09.00 - 18.00

Montag bis Freitag

Sempacherstrasse 15

CH-6003 Luzern

041 210 45 40

info@swissgourmets.ch

Erster Absolventen-Jahrgang Swiss Wine Professional

Swiss Wine Professional
Foto der Absolventen (von links nach rechts):
Sandra Winkelmann, Reto Kehl, Anita Good, Michael Ruchti, Astrid Stump, Tanja Spitz, Stefan Böni, Ursula Trucco, Urs Wandeler, Martin Wiederkehr (Präsident Swiss Wine)

Mit einer Exkursion zu verschiedenen Schweizer Weinproduzenten ging der erste Lehrgang zum Swiss Wine Professional zu Ende. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich an neun Kurstagen intensiv mit den Schweizer Weinen und den unterschiedlichen Anbaugebieten beschäftigt, rund hundert Schweizer Weine wurden in dieser Zeit degustiert.

Der Unterricht wurde von ausgewiesenen Fachreferenten (Sommeliers, Weinakademiker, Master of Wine, Weinbautechniker) gestaltet. Das Swiss Wine Professional-Zertifikat wurde den neun stolzen Absolventen durch Martin Wiederkehr, Präsident von Swiss Wine, überreicht.
Der neuntägige Mini-Sommelier-Lehrgang mit Schweizer Weinen wird von der Sommelierschule «Die Weinausbildung GmbH» durchgeführt. Er hat zum Ziel, Fachleute aus der Gastronomie, dem Handel und der Produktion weiterzubilden und diese auf den Schweizer Wein zu sensibilisieren. Der nächste Lehrgang beginnt Ende Januar 2018.
www.weinausbildung.ch

Französischer Restaurantkritiker Christian Millau ist tot

Christian Millau
Dieses am 30. März 2004 aufgenommene Foto zeigt Lebensmittelkritiker Christian Millau, der für ein Foto in Paris am Set des Programms „Flight of Night“ auf TF1 posiert, wo er sein Buch „Bons baisers du goulag“ oder Gute Küsse präsentierte

Er gehörte zu den Gründern des Restaurantführers „Gault&Millau“, erfand die „Nouvelle Cuisine“: Der französische Gastro-Kritiker Christian Millau ist im Alter von 88 Jahren gestorben.

Der französische Restaurantkritiker Christian Millau, Mitgründer des Restaurantführers „Gault&Millau“, ist tot. Er starb im Alter von 88 Jahren, wie der „Gault&Millau“ bekannt gab. Millau hatte den Restaurantführer 1969 zusammen mit seinem Journalistenkollegen Henri Gault geschaffen und zu einem der bekanntesten Gourmet-Ratgeber der Welt gemacht.
Die beiden prägten auch den Begriff der Nouvelle Cuisine – eine Kochbewegung, die in den Siebzigerjahren eine Zubereitung favorisierte, die sich auf frische Produkte vom Markt stützte, sich nach den Jahreszeiten richtete und regionale Traditionen kultivierte. Der „Gault&Millau“ bewertet Restaurants nach dem französischen Schulnotensystem von 0 bis 20 Punkten und ist in zwölf Ländern vertreten.
„Er hat die Welt der Gastronomie revolutioniert, indem er sich auf Köche verließ, die er selbst entdeckt hatte, wie Michel Guérard und Joël Robuchon“, sagte der Generaldirektor von Gault&Millau, Côme de Chérisey. Die Nouvelle Cuisine sei ein Urknall im Gastronomieuniversum gewesen, „ein Manifest, das weltweit Widerhall gefunden hat“.
Im Jahr 1992 zog sich Christian Millau aus dem Geschäft zurück und widmete sich der Schriftstellerei. Er veröffentlichte mehrere Romane, berühmt blieb er aber ein Leben lang vor allem als Gastronomiekritiker.
Das interessiert Deine Freunde auch